Biker bei Sturz schwer verletzt: Rettungshubschrauber

Samstag, den 18. April 2015 um 17:37 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Der schwer verletzte Biker wurde mit dem SiegenerRettungshubschrauber Christoph 25 in eine Spezialklinik geflogen. Der schwer verletzte Biker wurde mit dem SiegenerRettungshubschrauber Christoph 25 in eine Spezialklinik geflogen. Fotos: Karsten Bechstedt/112-magazin.de

ZÜSCHEN. Schwere Verletzungen hat ein 57 Jahre alter Motorradfahrer aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein bei einem Alleinunfall auf der Bundesstraße 236 im Hochsauerlandkreis erlitten. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Der 57-jährige Kradfahrer aus Hilchenbach befuhr am späten Freitagnachmittag die B 236 von Winterberg in Richtung Züschen. In einer langgezogenen Kurve kurz hinter der Daubermühle kam er aus bislang unbekannter Ursache zu Fall, rutschte etwa 50 Meter über die Gegenfahrbahn und einen Grünstreifen bis er im angrenzenden Straßengraben schwer verletzt liegen blieb.

Der Winterberger Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens rückten zur Unfallstelle etwa auf halber Strecke zwischen Winterberg und Züschen aus. Die Einsatzkräfte forderten einen Rettungshubschrauber an. Die Siegener Luftretter mit der ADAC-Maschine Christoph 25 starteten umgehend und nahmen Kurs auf die Daubermühle. Dort wurde der 57-Jährige in den Helikopter umgelagert und wenig später in eine Spezialklinik nach Siegen geflogen.


Einen Tag zuvor war Christoph 25 nach einem Motorradunfall bei Battenberg im Einsatz:
Motorradfahrer erfasst Reh und schleudert gegen Lkw (16.04.2015, mit Fotos)

Anzeige:

Zuletzt geändert am Samstag, den 18. April 2015 um 18:49 Uhr