Nach Frontalzusammenstoß: 52-Jähriger stirbt in Klinik

Freitag, den 27. März 2015 um 15:27 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Der bei dem Unfall am Mittwoch lebensgefährlich verletzte Motorradfahrer starb in einer Siegener Spezialklinik. Der bei dem Unfall am Mittwoch lebensgefährlich verletzte Motorradfahrer starb in einer Siegener Spezialklinik. Fotos: Patrick Krause

BAD BERLEBURG/SIEGEN. Einen Tag nach einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer lebensgefährliche Verletzungen davontrug, ist der 52 Jahre alte Mann in einer Siegener Klinik gestorben.

Zu dem Frontalzusammenstoß mit einem Kleintransporter war es am Mittwochvormittag auf der L 718 zwischen Bad Berleburg und Dotzlar in Höhe des Abzweigs nach Arfeld gekommen. Vermutlich war der 50-jährige Fahrer eines Lieferwagens von der Sonne geblendet und übersah dadurch den entgegenkommenden Motorradfahrer.

Die Besatzung des Rettungshubschraubers Christoph 8 flog den 52-jährigen Kradfahrer mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Siegener Klinik. Dort sei der Mann aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein am Donnerstag gestorben, wie Polizeisprecher Georg Baum am Freitag mitteilte.

Zuletzt geändert am Freitag, den 27. März 2015 um 15:53 Uhr