Kleinbus verunglückt bei Warburg: Drei Schwerverletzte

Sonntag, den 15. März 2015 um 20:20 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Drei der Businsassen erlitten schwere Verletzungen. Drei der Businsassen erlitten schwere Verletzungen. Foto: pfa/Archiv

WARBURG. Ein mit insgesamt zwölf Personen besetzter Kleinbus ist bei Warburg von der K 11 abgekommen und umgekippt. Vier der Insassen wurden dabei verletzt, drei von ihnen schwer.

Ein 50-Jähriger aus Warburg befuhr am Sonntagmorgen gegen 9.30 Uhr mit seinem Kleinbus die K 11 von Menne in Richtung Warburg/B 252. Aus bisher unbekannter Ursache kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, verlor die Gewalt über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam im rechten Straßengraben auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen.

Der Fahrer und die elf weiteren Fahrzeuginsassen befreiten sich selbständig aus dem Fahrzeug. Vier Personen verletzt: eine leicht verletzte 26-jährige Person konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen, drei Kinder im Alter von 14, 12 und 10 Jahren wurden schwer verletzt und stationär im Krankenhaus aufgenommen. An dem Kleinbus entstand ein Schaden von etwa 4000 Euro. Die Polizei machte keine Angaben darüber, ob es sich um einen Vereinsbus oder ein privates Fahrzeug handelte.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Sonntag, den 15. März 2015 um 20:28 Uhr