Kradfahrer in Lebensgefahr, Kind durch Airbag verletzt

Freitag, den 13. März 2015 um 22:33 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Ein junger Motorradfahrer zog sich am Freitag lebensgefährliche Verletzungen zu. Ein junger Motorradfahrer zog sich am Freitag lebensgefährliche Verletzungen zu. Foto: pfa/Archiv

NIESTETAL. Lebensgefährliche Verletzungen hat am Freitag ein 19 Jahre alter Motorradfahrer aus Kaufungen erlitten, als er frontal mit einem Auto kollidierte. Ein siebenjähriges Kind, das im Auto mitfuhr, zog sich leichte Verletzungen zu.

Der schwere Verkehrsunfall passierte am Freitag gegen 17.45 Uhr, als ein 19-jähriger Mann aus Kaufungen die Kreisstraße 4 von Niestetal-Heiligenrode kommend in Richtung Nieste befuhr. Den ersten Ermittlungen der Polizei zufolge versuchte der junge Mann unmittelbar nach dem Ortsausgang in einer Rechtskurve ein vorausfahrendes Auto zu überholen. Dabei kollidierte er frontal mit dem entgegenkommenden Auto eines 33-jährigen Mannes aus Helsa. "Er wurde dabei so schwer verletzt, dass nach wie vor von Lebensgefahr ausgegangen werden muss", sagte ein Polizeisprecher am späten Abend.

Das Motorrad wurde bei dem Unfall total zerstört, der Schaden beträgt etwa 3000 Euro. Am Auto entstand ebenfalls Totalschaden, hier beläuft sich die Schadenshöhe auf 7000 Euro. Das Fahrzeug wurde hauptsächlich am vorderen linken Kotflügel beschädigt.

Der Autofahrer blieb unverletzt, jedoch musste seine mitfahrende siebenjährige Tochter mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Sie war durch einen ausgelösten Airbag im Gesicht verletzt worden.

Zur Klärung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen. Die K 4 war bis gegen 21 Uhr voll gesperrt.

Zuletzt geändert am Freitag, den 13. März 2015 um 22:37 Uhr