Angefahren: Autofahrer übersieht 79-jährigen Fußgänger

Mittwoch, den 03. Dezember 2014 um 15:46 Uhr Verfasst von  Theresa Weißing
Der Notarzt versorgte den 79-Jährigen an der Unfallstelle. Der Notarzt versorgte den 79-Jährigen an der Unfallstelle. Foto: pfa/Archiv

WETTER. Prellungen und einen Rippenbruch zog sich ein 79-Jähriger am Mittwochmorgen zu, als er beim Überqueren einer Straße von einem Auto angefahren wurde. Der Mann wurde notärztlich versorgt und danach in die Uni-Klinik nach Marburg gebracht.

Noch in der Dunkelheit, morgens gegen 6.30 Uhr, überquerte der Rentner auf einem Fußgängerüberweg die Fuhrstraße. Ein vom Untertor kommender Renaultfahrer übersah den Mann und fuhr ihn an. Der 79-jährige Fußgänger stürzte zunächst auf die Motorhaube und fiel dann auf die Fahrbahn.

Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung des Leichtverletzten und brachte ihn anschließend in die Marburger Uni-Klinik. Der 35-jährige Autofahrer blieb unverletzt. Die Schäden an seinem Wagen belaufen sich auf etwa 500 Euro.

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 03. Dezember 2014 um 16:47 Uhr