Alkohol: 25-Jähriger schwer verletzt eingeklemmt

Sonntag, den 17. August 2014 um 10:27 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Feuerwehrleute mussten den schwer verletzten 25-Jährigen aus dem Auto befreien. Feuerwehrleute mussten den schwer verletzten 25-Jährigen aus dem Auto befreien. Foto: Feuerwehr Warburg

WARBURG. Offenbar alkoholisiert hat ein 25 Jahre alter Autofahrer in der Nacht zu Sonntag einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem er schwer verletzt in seinem Auto eingeklemmt wurde. Der Wagen durchbrach einen Zaun und beschädigte mehrere Bäume.

Der junge Mann befuhr die Kreisstraße 38 aus Richtung Menne kommend in Fahrtrichtung Hohenwepel. Etwa 200 Meter hinter dem Ortsausgang fuhr er in einer Linkskurve geradeaus. Dadurch kam er von der Fahrbahn ab und überflog eine zwei Meter hohe Böschung. Anschließend überquerte er die dort verlaufende Parkstraße und touchierte einen Straßenbaum.

Weiter durchbrach der Wagen einen angrenzenden Gartenzaun, überschlug sich und beschädigte hierbei mehrere Obstbäume. Auf dem Dach liegend kam das Auto in einem Garten zum Stillstand. Die Feuerwehr befreite den schwer verletzten Fahrer aus seinem Fahrzeug. Nach notärztlicher Erstversorgung lieferten Rettungskräfte den Fahrer ins Krankenhaus nach Warburg ein.

Das Auto wurde aus nicht genannten Gründen sichergestellt, ebenso der Führerschein des 25-Jährigen. Da der Fahrer augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutprobe angeordnet.

Weil Betriebsstoffe ins Erdreich gelangt waren, verständigte die Polizei noch in der Nacht die Untere Wasserbehörde. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 22.000 Euro.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Sonntag, den 17. August 2014 um 17:13 Uhr