Rentner ohne Helm kracht auf Autoheck

Donnerstag, den 07. August 2014 um 10:48 Uhr Verfasst von  Theresa Weißing
Der verletzte Rentner wurde ins Krankenhaus gebracht. Der verletzte Rentner wurde ins Krankenhaus gebracht. pfa/Archiv

PADERBORN. Schwere Verletzungen erlitten hat ein Radfahrer bei einem Alleinunfall. Durch Unachtsamkeit übersah er ein am Rand geparktes Auto und fuhr auf das Heck auf.

Der 67-Jährige fuhr am Mittwoch gegen 13.20 Uhr in Richtung Universität auf dem Peter-Hille-Weg. Dabei achtete er jedoch nicht auf einen am Fahrbahnrand geparkten VW Touran und fuhr ungebremst auf das Heck des Fahrzeugs auf. Dabei schlug der Radler mit seinem ungeschützten Kopf gegen die Heckscheibe und verletzte sich schwer. Von einer nahe gelegenen Baustelle eilte ein Arbeiter zur Hilfe.

Mit einem Rettungswagen wurde der Verletzte in ein Krankenhaus gebracht. Über den entstandenen Sachschaden machte die Polizei bisher keine Angaben.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 07. August 2014 um 12:17 Uhr