Schwerer Motorradunfall: 3 Verletzte, Rettungshubschrauber / VIDEO

Mittwoch, den 04. September 2013 um 21:11 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

MÜNCHHAUSEN. Beim Zusammenstoß zweier Motorräder im Begegnungsverkehr auf der Bundesstraße 236 zwischen Münchhausen und Battenberg-Berghofen haben die beiden Fahrer schwere Verletzungen erlitten. Eine Mitfahrerin kam mit leichteren Verletzungen davon.

Ein Verletzter wurde nach dem Verkehrsunfall mit dem Kasseler Rettungshubschrauber Christoph 7 in eine Klinik nach Gießen geflogen. Der andere Fahrer und die Sozia kamen mit Rettungswagen in Krankenhäuser nach Marburg und Frankenberg.

Nach ersten Erkenntnissen hatte ein 21-jähriger Mann aus Burgwald auf dem Weg von Berghofen nach Münchhausen in einer Rechtskurve die Kontrolle über seine 750er Suzuki verloren. Er geriet auf die Gegenfahrbahn, wo es zur Kollision mit der entgegenkommenden großen Yamaha XJR kam, auf dem als Fahrer ein 33-jähriger Mann und als Sozia eine 38-jährige Frau aus Marburg saßen. "Aussagen zur Schwere der Verletzungen sind derzeit nicht möglich", sagte ein Polizeisprecher am Abend. An den Motorrädern entstand jeweils Totalschaden.

Der Unfall, der sich am späten Mittwochnachmittag gegen 17.40 Uhr ereignete, erforderte die Vollsperrung der Bundesstraße 236 für etwa zwei Stunden. Die Polizei leitete den Verkehr um.

Lob an hervorragende Ersthelfer und besonnene "Stau-Steher"
Rettungskräfte lobten gegenüber 112-magazin.de, dass sich mehrere Ersthelfer ausgesprochen gut um die Verletzten gekümmert und damit eine wichtige Vorarbeit geleistet hätten. An der Unfallstelle waren die Frankenberger Notärztin, ein Notarzt aus dem Kreis Marburg-Biedenkopf sowie der Notarzt des Helikopters im Einsatz. Die Rettungskräfte lobten zudem, dass die Verkehrsteilnehmer auf Vollsperrung der Bundesstraße sehr ruhig und gelassen reagiert hätten.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Donnerstag, den 05. September 2013 um 19:30 Uhr

Videobeitrag