Die wundersame Rückkehr der Laufvögel

Dienstag, den 13. August 2013 um 12:45 Uhr Verfasst von  Markus Wilke
Die am Wochenende gestohlenen Nandus sind - etwas verstört - in der Nähe ihres Geheges aufgefunden worden.zurückgekehrt. Die am Wochenende gestohlenen Nandus sind - etwas verstört - in der Nähe ihres Geheges aufgefunden worden.zurückgekehrt. Foto: Wikipedia/Polizei

BAD LAASPHE. Die am Wochenende verschwunden Laufvögel sind wieder da: Ein aufmerksamer Autofahrer sah die beiden Vögel in einer Wiese nahe ihrem Heimathofs in Bad Laasphe.

Der Autofahrer entdeckte auf einer entlegenen Wiese "etwas, das zwar wie ein Vogel aussieht, aber irgendwie doch nicht so ganz...". Da er von dem Diebstahl der Laufvögel gehört hatte, rief er den geschädigten Landwirt an und setzte ihn über seine merkwürdige Entdeckung in Kenntnis.

Die Familie des Landwirtes machte sich sofort auf den Weg und fand circa 500 Meter vom Hof entfernt einen der beiden Nandus verstört im Gras hockend vor. Nach kurzer Zeit entdeckten sie auch den zweiten Artgenossen. Der Landwirt griff gleich zu dem vorsorglich mitgenommenen Brot und gewann so das Vertrauen der Tiere, die dann ihrem "Herrchen" zurück ins Gehege folgten.

Eine Erklärung für den seltsamen Diebstahl und die wundersame Rückkehr lieferte die Familie auch: Wahrscheinlich haben sich die Tiere mit all ihren Kräften gegen die Diebe gewehrt. Immerhin haben die Vögel sehr kräftige Beine, mit denen sie ordentliche Fußtritte austeilen können. Die Diebe, die vorher einige Teile des Zauns runtergedrückt hatten, haben die Tiere vielleicht nicht richtig zu fassen bekommen. Die Nandus haben dann offenbar Reißaus genommen und haben sich vermutlich in der Nähe des Hofes versteckt.

Zuletzt geändert am Dienstag, den 13. August 2013 um 15:30 Uhr