20-Jähriger legt Feuer: Schwer verletzt

Donnerstag, den 13. Dezember 2012 um 19:31 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

RIMBECK. Ein 20-Jähriger hat Möbel in einer Wohnung angesteckt. Bei dem Feuer wurde der junge Mann schwer verletzt, als er Rauchgase einatmete.

Wie die Polizei im Kreis Höxter am Donnerstag berichtete, war es bereits am Dienstag gegen 13.30 Uhr im Haus Am Heidhügel 13 zu einem Wohnungsbrand gekommen. Nach den zur Zeit vorliegenden Erkenntnissen muss davon ausgegangen werden, dass der 20-jährige Bewohner selber Feuer in der Wohnung legte und versucht hat, das Mobiliar anzustecken. Die Flammen wurden durch die Feuerwehr schnell abgelöscht. Der 20-Jährige atmete in der stark verqualmten Wohnung Rauchgase ein und wurde verletzt. Nach notärztlicher Versorgung vor Ort wurde er mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Warburg gebracht. Weitere Personen waren nicht im Haus. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

Inzwischen hat die Kripo Brandstiftung durch den 20-jährigen Bewohner nachgewiesen. Der Mann ist weiterhin in stationärer Behandlung im Krankenhaus Warburg. Der Hintergrund dafür, dass der Mann selber Feuer gelegt hat, dürfte eine Erkrankung sein. Durch den Brand entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro.