Hauptbahnhof: Sechs Täter attackieren Mann

Montag, den 10. Dezember 2012 um 15:27 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

KASSEL. Sechs Männer stehen in Verdacht, im Kasseler Hauptbahnhof einen 31-Jährigen attackiert zu haben. Beamte der Bundespolizei ermittelten die Männer und leiteten ein Strafverfahren ein. Die Ermittlungen dauern an.

Bei dem Vorfall am frühen Samstagmorgen gegen 4 Uhr erlitt ein 31-Jähriger aus Witzenhausen im Kasseler Hauptbahnhof eine Platzwunde. Wie Bundespolizeisprecher Klaus Ahrend am Montag mitteilte, war der Mann nach ersten Ermittlungen von einer Gruppe junger Männer attackiert und zu Boden gestoßen worden. Dabei schlug der 31-Jährige aus dem Werra-Meißner-Kreis offensichtlich mit dem Kopf auf den Bahnsteig auf.

Zwei Beamte der Bundespolizeiinspektion Kassel, die im Bahnhof auf Streife waren, wurden auf den Fall aufmerksam, als eine Gruppe junger Männer aus dem Bahnhof flüchtete. Die Polizisten kümmerten sich um den 31-Jährigen und verständigten den Rettungsdienst. Der Witzenhäuser kam nach der Erstversorgung ins Klinikum.

Eine Zeugin gab an, dass sechs junge Männer aus dem Bahnhof Richtung Innenstadt gelaufen wären. Später wurde die Gruppe im Schnellrestaurant des Bahnhofes angetroffen. Die Männer waren im Alter zwischen 17 und 28 Jahren. Drei von ihnen stammen aus Edertal, die anderen kommen aus Bad Wildungen, Waldeck und Kassel. Die Polizei nahm die Personalien auf. Ob die sechs Männer für die Verletzungen des 31-Jährigen verantwortlich sind, müssen die laufenden Ermittlungen zeigen. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat ein Strafverfahren eingeleitet und sucht Zeugen. Wer Angaben zu dem Vorfall machen kann, meldet sich unter der Rufnummer 0561/81616-0 bei der Bundespolizeiinspektion Kassel.

Zuletzt geändert am Montag, den 10. Dezember 2012 um 15:30 Uhr