Keine Zulassung, falsche Kennzeichen: Rote Karte

Samstag, den 01. Dezember 2012 um 01:43 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Nach einer Kontrolle in Warburg leitete die Polizei ein Strafverfahren gegen einen 18-Jährigen ein. Nach einer Kontrolle in Warburg leitete die Polizei ein Strafverfahren gegen einen 18-Jährigen ein. Foto: pfa/Archiv

WARBURG. Die Polizei hat am späten Donnerstagabend einen 18 Jahre alten Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der mit einem nicht zugelassenen und versicherten Wagen unterwegs war. Die montierten Nummernschildern gehörten zu einem anderen Fahrzeug.

Eine Warburger Streifenwagenbesatzung überprüfte gegen 23.20 Uhr in der Papenheimer Straße einen 18-Jährigen mit seinem Fiat. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Wagen weder zugelassen, noch versteuert und versichert war. Die angebrachten Kennzeichen stammten von einem anderen Wagen.

Die Weiterfahrt wurde unterbunden und ein Strafverfahren gegen den jungen Fahrer eingeleitet - unter anderem wegen Urkundenfälschung und Steuerhinterziehung.