Verkehrsschild trifft Fußgängerin am Kopf

Samstag, den 06. Oktober 2012 um 07:03 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel

WARBURG. Eine 44 Jahre alte Frau aus Diemelstadt ist in Warburg verletzt worden, als ein vom Sturm umgeworfenes Verkehrsschild die Fußgängerin am Kopf traf.

Die 44-jährige Frau aus Diemelstadt ging laut Polizei auf dem Gehweg des Paderborner Tors in Richtung Warburger Innenstadt. In Höhe des Graf-Dodiko-Weges warf eine heftige Windböe bei Starkregen ein provisorisch aufgestelltes Straßenschild um. Trotz Sicherung mit drei schweren Betonplatten stürzte das 2,50 Meter hohe Schild am Donnerstagmittag gegen 13.15 Uhr um und schlug der Fußgängerin gegen den Kopf.

"Glücklicherweise wurde sie nur leicht verletzt", sagte ein Polizeisprecher. Die 44-Jährige wurde mit dem Rettungswagen zur Behandlung ins Warburger Krankenhaus gebracht. Das Ordnungsamt der Stadt Warburg veranlasste die Sicherung der Gefahrenstelle.

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 21. November 2012 um 23:29 Uhr