Lkw verliert 600 Liter Diesel

Dienstag, den 04. September 2012 um 10:29 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Feuerwehr und Autobahnmeisterei rückten aus, um die A 7 zu reinigen. Rund 600 Liter Diesel waren am Dienstagmorgen ausgelaufen. Feuerwehr und Autobahnmeisterei rückten aus, um die A 7 zu reinigen. Rund 600 Liter Diesel waren am Dienstagmorgen ausgelaufen. Foto: den/Archiv

KASSEL. Wie die Autobahnpolizeistation Baunatal berichtet, hat ein Lkw auf der A7 Kassel-Hannover zwischen den Anschlussstellen Kassel-Nord und Hann.-Münden-Lutterberg vermutlich rund 600 Liter Dieselkraftstoff aus seinem Fahrzeugtank verloren.

Laut Wolfgang Jungnitsch schlug vermutlich der Tank leck, als der Lkw um kurz nach 10 Uhr über Reifenteile fuhr, die zwischen Kassel-Mitte und Kassel-Ost auf der Fahrbahn lagen. Die etwa einen Meter breite Dieselspur befindet sich auf der rechten Fahrspur und ist mehrere Kilometer lang. Dieselkraftstoff soll auch in den Flutgraben gelaufen sein.

Im Einsatz sind neben der Autobahnpolizei auch die Feuerwehr, die Autobahnmeisterei und die Untere Wasserbehörde. Es kommt auf der A7 in Richtung Norden zu Behinderungen. Möglicherweise, so Ralf Dörigmann von der Autobahnpolizei, müsse die A7 in Richtung Göttingen/Hannover für die Reinigungsarbeiten auch kurzfristig voll gesperrt werden.