HSK: Zwei Verletzte bei Motorradunfällen

Montag, den 11. Juni 2012 um 17:00 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Bei zwei Verkehrsunfällen im Hochsauerlandkreis sind zwei Motorradfahrer verletzt worden. Bei zwei Verkehrsunfällen im Hochsauerlandkreis sind zwei Motorradfahrer verletzt worden. Foto: pfa/Archiv

BRILON/WINTERBERG. Zwei Motorradfahrer sind bei Unfällen im Hochsauerlandkreis verletzt worden - beide nur leicht. In einem Fall hatte ein 70 Jahre alter Autofahrer das Motorrad übersehen, und es kam zum Zusammenstoß.

Der 57 Jahre alte Motorradfahrer aus Essen befuhr am Sonntag gegen 14.10 Uhr die B 480 in Richtung Olsberg. Als ein 70-jähriger Mann aus Cremlingen in Niedersachsen mit seinem Auto von der L 740 nach links in Richtung Winterberg auf die B 480 abbiegen wollte und die Vorfahrt des Kradfahrers missachtete, bremste der Motorradfahrer stark, um eine Kollision zu verhindern. Dadurch stürzte der Essener und verletzte sich leicht. Der Sachschaden an dem Motorrad beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

Im anderen Fall erkannte ein Motorradfahrer, 39 Jahre alt und aus Witten, den Kreisverkehr an der B 7/B 251 in Höhe der Firma Egger bei Brilon zu spät. Der Mann war in Richtung Marsberg unterwegs, als er am Sonntag gegen 6.50 Uhr die Verkehrsinsel vor dem Kreisverkehr berührte und stürzte. Der Fahrer rutschte mit seinem Motorrad bis in die Mitte des Kreisverkehrs. Der Sachschaden an seiner Maschine beträgt 2500 Euro.

In beiden Fällen kamen die Motorradfahrer ins Krankenhaus. Beide verließen die Kliniken aber bereits nach ambulanter Behandlung wieder.