Medizinischer Notfall am Steuer: Lkw fährt Schlangenlinien

Donnerstag, den 01. Oktober 2020 um 15:10 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Die Polizei musste heute auf der Bundesstraße 252 eingreifen. Die Polizei musste heute auf der Bundesstraße 252 eingreifen. 112-magazin.de/Profilbild

WARBURG. Weil er mit Schrittgeschwindigkeit und in Schlangenlinien auf der Ostwestfalenstraße unterwegs war, fiel  einer Streifenwagenbesatzung am Donnerstag, 1. Oktober, ein Sattelzug zwischen Warburg und Peckelsheim auf.

Hinter dem extrem langsam fahrenden Lastwagen hatte sich bereits eine lange Fahrzeugschlange gebildet, mehrere Verkehrsteilnehmer verständigten die Polizei. Die Beamten konnten den verdächtigen Sattelzug gegen 7.10 Uhr auf der B252 in Höhe Peckelsheim antreffen. Der Lkw-Fahrer reagierte auf die Anhaltesignale der Polizei und stoppte das Gespann am Straßenrand.

Bei der weiteren Überprüfung stellte sich heraus, dass der 59-jährige Fahrer zwar ansprechbar war, aber offenbar nicht mehr orientiert wirkte. Weil die Beamten einen medizinischen Notfall vermuteten, wurden umgehend Notarzt und Rettungswagen verständigt. Der Fahrer wurde schließlich zur weiteren Versorgung in eine Klinik gebracht.

An der kompletten rechten Seite des blauen Sattelzuges waren etliche Beschädigungen feststellbar, die offenbar von ein oder mehreren Unfällen stammen. Womöglich hat der Lastwagen auf seinem Weg, vermutlich von Warburg in Fahrtrichtung Peckelsheim, zwischen 6.45 Uhr und 7.10 Uhr die Schutzplanken am Straßenrand gestreift. Mögliche Unfallzeugen werden gebeten, sich mit Hinweisen an die Polizei in Höxter unter der Telefonnummer 05271/962-0 zu wenden. (ots/r)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 01. Oktober 2020 um 15:18 Uhr