Bundesstraße 252: Zeuge stellt betrunkenen Lkw-Fahrer

Samstag, den 25. Juli 2020 um 12:39 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Bei Warburg wurde am Freitag ein betrunkener Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Bei Warburg wurde am Freitag ein betrunkener Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Symbolbild: 112-magazin.de

WARBURG. Auf einen Lastkraftwagen mit Anhänger, der in Schlangenlinien auf der Bundesstraße 252 in Höhe Warburg-Germete unterwegs war, wurde am Freitag ein 37-Jähriger aufmerksam.

Er beobachtete gegen 5.30 Uhr, dass der 49-jährige Fahrer mit seinem 40-Tonner auf den Grünstreifen geriet, dann beide Fahrstreifen in Richtung Autobahn benutzte und schließlich in der dortigen Nothaltebucht anhielt. Der Zeuge sprach den Fahrer an und stellte fest, dass dieser völlig desorientiert war.

Als eine Streife der Warburger Polizei eintraf und den Mann aus Bevern (Niedersachsen) aus dem Führerhaus bat, konnte dieser sich kaum auf den Beinen halten. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand.

Es wurde eine Blutprobe angeordnet, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Samstag, den 25. Juli 2020 um 12:49 Uhr