Eine "Krankenschwester" hat sich mit Medikamenten eingedeckt - die Polizei sucht nach der Täterin

Dienstag, den 14. Juli 2020 um 06:36 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Die Polizei in Marburg ist auf Zeugenaussagen angewiesen. Die Polizei in Marburg ist auf Zeugenaussagen angewiesen. Symbolfoto: 112-magazin

MARBURG. Medikamente abgeräumt hat eine etwa 50-jährige Frau in einem Krankenhaus in Werda - jetzt sucht die Polizei nach den Medikamenten und nach der Diebin.

Als dreist muss man das Vorgehen einer Frau bezeichnen, die am Sonntagnachmittag, 12. Juli, in einem Krankenhaus in Wehrda ans Werk ging. Die etwa 50-jährige Verdächtige betrat die Klinik gegen 14 Uhr, stattete sich dort komplett mit der Bekleidung einer Krankenschwester aus und ging danach auf eine Station. Dort ließ sich die Frau, die zudem einen Mundschutz trug, auf Nachfrage eine geringe Menge verschreibungspflichtiger Medikamente aushändigen und suchte dann mit der Verkleidung das Weite. Die Verdächtige ist etwa 170 cm groß und hat blonde Haare, die zu einem Pferdeschwanz gebunden waren. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei in Marburg unter der Rufnummer 06421/4060 entgegen. (112-magazin.de)

-Anzeige-


Zuletzt geändert am Dienstag, den 14. Juli 2020 um 06:48 Uhr