Schneller Fahndungserfolg nach Diebstahl und Raub: Zwei Männer festgenommen

Sonntag, den 16. Februar 2020 um 10:38 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
In Höxter erfolgten am Freitag zwei Festnahmen. In Höxter erfolgten am Freitag zwei Festnahmen. Symbolbild: 112-magazin.de

STEINHEIM. Einen schnellen Fahndungserfolg konnte die Polizei Höxter am Freitag in Steinheim erzielen. Auf Grund der guten Täterbeschreibung von Zeugen und Geschädigten sowie den Erkenntnissen aus einem vorangegangenen Ladendiebstahl wurden zwei Männer im Alter von 21 und 31 Jahren in Tatortnähe festgenommen.

Gegen 20.20 Uhr hatte sich zunächst ein 17-Jähriger bei der Leitstelle der Polizei gemeldet. Er war mit zwei 16-jährigen Freunden an der Billerbecker Straße unterwegs, wo sie von den zwei Männern angesprochen und nach Drogen gefragt wurden. Als sie darauf abweisend reagierten, versuchte der 21-Jährige vergeblich, dem 17-Jährigen das Handy zu entreißen. Die Jugendlichen konnten vor den Tatverdächtigen flüchten.

Wenig später sprachen die Tatverdächtigen am Bahnhof in Steinheim einen 18-Jährigen und einen 20-Jährigen ebenfalls auf Drogen an. Da sie auch hier erfolglos waren, forderten sie nun Geld. Bei einem Gerangel verlor einer der Geschädigten sein Handy und seinen Autoschlüssel - beides nahmen die Täter an sich.

Auf Grund der ersten Personenbeschreibung konnte durch die Polizei der Zusammenhang zu einem Ladendiebstahl hergestellt werden, den der 21-Jährige am späten Nachmittag begangen hatte. Ein Diensthundeführer der Polizei bemerkte die Tatverdächtigen an der Wöbbeler Straße.

Sie konnten vorläufig dort festgenommen werden. Da sie offensichtlich unter Alkoholeinfluss standen, wurden ihnen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Blutproben entnommen. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen gegen die polnischen Staatsangehörigen, die in Deutschland keinen Wohnsitz haben, auf. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Sonntag, den 16. Februar 2020 um 10:45 Uhr