Drei Schwerverletzte bei Unfall nahe Martinhagen: 30.000 Euro Schaden

Dienstag, den 05. November 2019 um 18:24 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Bei Schuenburg-Martinhagen verunfallten drei Personen schwer. Bei Schuenburg-Martinhagen verunfallten drei Personen schwer. Symbolbild: 112-magazin.de

SCHAUENBURG. Bei einem Unfall zwischen drei Fahrzeugen am Montagnachmittag auf der Landesstraße zwischen Schauenburg-Martinhagen und der Bundesstraße 450 erlitten drei Autofahrer schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen.

Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten an der Unfallstelle musste die L 3215 für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden. Der Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 30.000 Euro.

Wie die aufnehmenden Beamten der Polizeistation Wolfhagen mitteilen, ereignete sich der schwere Unfall gegen 15.40 Uhr. Eine 59-jährige Frau aus Wolfhagen war mit ihrem Renault auf der L 3215 von Martinhagen in Richtung der B 450 unterwegs. Als sie von der Landesstraße nach links in Richtung Bad Emstal-Balhorn abbiegen wollte und wegen des Gegenverkehrs anhalten musste, bemerkte dies der hinter ihr fahrende 81-Jährige aus Breuna zu spät und fuhr mit seinem VW auf den stehenden Renault auf.

Beide Autos kollidierten durch die Wucht des Aufpralls schließlich mit einem entgegenkommenden BMW, der von einem 23-Jährigen aus Wolfhagen gesteuert wurde. Den 81-Jährigen und die die 59-Jährige wurden zur Behandlung durch Rettungswagen in Kasseler Krankenhäuser gebracht.

Den jungen BMW-Fahrer flog ein Rettungshubschrauber in das Krankenhaus in Wolfhagen. Die erheblich beschädigten Fahrzeuge waren allesamt nicht mehr fahrbereit und mussten von Abschleppunternehmen geborgen werden. (ots/r)

- Anzeige -