Frontalzusammenstoß auf der B 3: Frau schwer verletzt, 55.000 Euro Schaden

Dienstag, den 15. Oktober 2019 um 15:11 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Auf der Bundesstraße 3 ereignete sich am Montag ein schwerer Unfall. Auf der Bundesstraße 3 ereignete sich am Montag ein schwerer Unfall. Symbolbild: 112-magazin.de

FULDATAL/KASSEL. Zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem VW und einem entgegenkommenden, überholenden Mercedes kam es am Montagnachmittag auf der Bundesstraße 3 zwischen den Fuldataler Ortsteilen Wilhelmshausen und Wahnhausen. Eine 34-jährige Autofahrerin erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Ein weiterer Beteiligter, ein 54-Jähriger, zog sich leichte Verletzungen zu.

Der Gesamtsachschaden wird auf 55.000 Euro beziffert. Ein möglicherweise an dem Unfall beteiligter Lkw mit Anhänger setzte anschließend seine Fahrt fort, ohne anzuhalten. Die nun mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten der Verkehrsunfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei bitten Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf den möglicherweise beteiligten Lkw und dessen Fahrer geben können, sich zu melden.

Frontalzusammenstoß beim Überholen

Der Unfall auf der Bundestraße ereignete sich gegen 15.50 Uhr, wie die aufnehmenden Polizeibeamten des Vellmarer Reviers Nord berichten. Ein 54-Jähriger aus Hann. Münden war mit seinem Mercedes auf der Bundestraße in Richtung Fuldatal-Wahnhausen unterwegs.

In Höhe der Bushaltestelle "Dicker Kopf" soll der Mercedesfahrer bisherigen Ermittlungen zufolge einen Lkw mit Anhänger überholt haben. Dabei stieß er aus noch unbekannten Gründen frontal mit einem entgegenkommenden VW zusammen, den eine 34-Jährige aus dem Landkreis Rostock lenkte. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten von Abschleppunternehmen geborgen werden, da sie nicht mehr fahrbereit waren.

Ein Rettungswagen brachte die 34-Jährige zur Behandlung der Verletzungen, die nach bisherigen Erkenntnissen nicht lebensbedrohlich sind, in ein Kasseler Krankenhaus. Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Bundesstraße 3 zwischen Wilhelmshausen und Wahnhausen etwa eineinhalb Stunden voll gesperrt.

Möglicher Zusammenstoß zwischen Mercedes und Lkw 

Der ebenfalls in Richtung Fuldatal-Wahnhausen fahrende Lkw soll seine Fahrt nach dem Unfall fortgesetzt haben. Nach bisherigen Ermittlungen kam es offenbar beim Überholen des Mercedes zu einem seitlichen Zusammenstoß mit dem Lkw oder dessen Anhänger. Ein Kennzeichen ist bislang nicht bekannt.

Die Polizisten gehen davon aus, dass der Fahrer zumindest den Frontalzusammenstoß der beiden Pkw wahrgenommen hat. Die Ermittler der Verkehrsunfallfluchtgruppe bitten Zeugen, sich unter der  Telefonnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. (ots/r)

- Anzeige -