Kraftrad fährt auf Polizeiauto auf - Pusten, Führerschein fehlt

Samstag, den 09. Februar 2019 um 17:05 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Eine Polizeikontrolle endete am 8. Februar mit einem Auffahrunfall Eine Polizeikontrolle endete am 8. Februar mit einem Auffahrunfall Symbolbild: 112-magazin.de

WINTERBERG. Das digitale Haltesignal im Aufsatz eines Streifenwagens hat ein 52-jähriger Mann scheinbar falsch gedeutet; es kam zum Unfall.

Einer Streifenwagenbesatzung fiel am Freitagabend gegen 21.10 Uhr ein Kleinkraftradfahrer durch seine unorthodoxe Fahrweise auf. Der Kradfahrer befuhr die Bundesstraße 480 von Niedersfeld in Fahrtrichtung Winterberg. Während zunächst Anhaltezeichen und anschließend das Signal "Bitte folgen" gegeben wurden, fuhr der Kradfahrer plötzlich auf das Heck des Polizeifahrzeugs auf.

Bei dem Unfall wurde zwar niemand verletzt, es entstand jedoch Sachschaden. Ein Atemalkoholvortest verlief positiv, dem 52-jährigen Fahrzeugführer wurde daraufhin auf der Wache in Winterberg eine Blutprobe entnommen. Bei der weiteren Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Mann keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen konnte. Somit muss sich der Fahrer gleich wegen zwei Vergehen verantworten.

-Anzeige-




Zuletzt geändert am Samstag, den 09. Februar 2019 um 17:27 Uhr