Diebesbande in Verkehrsunfall verwickelt

Mittwoch, den 12. Dezember 2018 um 16:27 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Nach dem Unfall war nur einer der Diebe auffindbar, die Ermittlungen dauern an. Nach dem Unfall war nur einer der Diebe auffindbar, die Ermittlungen dauern an. Symbolbild: 112-magazin.de

HOMBERG. Am Dienstag, den 11. Dezember kam es gegen 17.20 Uhr es zu einem Verkehrsunfall mit einer 35-jährigen Pkw-Fahrerin aus Gudensberg und einem 36-jährigen Pkw-Fahrer aus Paderborn.

Beide Unfallbeteiligten wurden bei dem Unfall leicht verletzt und anschließend im Krankenhaus Fritzlar ambulant behandelt. Nach einer Zeugenaussage sei in unmittelbarer Nähe des Unfallortes eine dunkel gekleidete, nicht näher zu beschreibende Person beim Ablegen von vier Taschen mit vermeintlichem Diebesgut in Form von ca. 120 Zahnbürstenköpfen der Marke Oral-B und Datenspeicherkarten der Drogeriemarken Müller und Rossmann beobachtet worden. Die Herkunft der Gegenstände ist derzeit nicht bekannt und die Person geflüchtet. Die Ermittlungen dauern an.  

Der Fahrer, ein Armenier, gibt an, er habe zwei Mitfahrer gehabt, deren Identität er jedoch verschweigt. Er wurde vorläufig festgenommen, nach erfolgter ärztlicher Behandlung zur Polizeistation in Fritzlar gebracht und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen am Mittwochnachmittag nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft in Kassel auf freien Fuß gesetzt. Der Mann hat einen festen Wohnsitz.  

Hinweise erbittet die Polizei in Fritzlar unter der Telefonnummer 05622/99660. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 12. Dezember 2018 um 16:43 Uhr