Führerschein und Pkw nach zwei alkoholisierten Unfällen sichergestellt

Freitag, den 23. November 2018 um 18:29 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Die Polizei fand den alkoholisierten Unfallverursacher zu Hause vor und nahm ihn in Gewahrsam. Die Polizei fand den alkoholisierten Unfallverursacher zu Hause vor und nahm ihn in Gewahrsam. Symbolbild: 112-magazin.de

MARBURG. Die Polizei ermittelt nach zwei Unfällen am späten Abend des 22. Novembers in Marburg gegen einen Mann im mittleren Alter.

Der mutmaßliche Fahrer wurde wenig später, noch im Wagen sitzend, vor seiner Wohnung im Hinterland in Gewahrsam genommen. Der Verdächtige äußerte sich allerdings nicht zu den Vorfällen.

Die erste Kollision ereignete sich um 23.35 Uhr in der Ketzerbach. Laut Zeugen touchierte der Skoda-Fahrer beim Ausparken einen vor ihm stehenden Opel Astra und fuhr anschließend einfach weiter. Fünf Minuten später touchierte der mutmaßliche Fahrer in der Emil-von-Behring-Straße beim Vorbeifahren den Außenspiegel eines geparkten Opel Astras und kümmerte sich ebenfalls nicht um den Schaden. Die Polizei nahm den Mann, der gleichzeitig auch Halter des Wagens ist, wenig später vor seiner Wohnung im Hinterland in Gewahrsam.

Die Ordnungshüter veranlassten bei dem erheblich alkoholisierten Mann eine Blutentnahme und stellten den Führerschein sowie das Fahrzeug sicher. Aufgrund der Beschädigungen an dem Wagen gehen die Beamten davon aus, dass mit dem Skoda wahrscheinlich ein weiterer Unfall auf dem Weg von Marburg ins Hinterland verursacht wurde. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 5.100 Euro.

Zeugen, denen der dunkle Skoda in der Nacht durch seine Fahrweise aufgefallen ist oder die Angaben zu einem weiteren Unfall machen können, melden sich bitte bei der Polizeistation in Marburg unter der Telefonnummer 06421/4060. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Freitag, den 23. November 2018 um 18:45 Uhr