Mehrere Verletzte bei Schneeunfällen

Mittwoch, den 21. November 2018 um 14:12 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Der Schneefall sorgte für zahlreiche Unfälle sowie Verkehrsbehinderungen. Der Schneefall sorgte für zahlreiche Unfälle sowie Verkehrsbehinderungen. Foto: Polizei/ots/Archiv

PADERBORN. In den höher gelegenen Regionen des Kreises Paderborn hat einsetzender Schneefall am Dienstagnachmittag zu Verkehrsbehinderungen und Verkehrsunfällen geführt.

Gegen 14.15 Uhr fuhr eine 18-jährige Nissan Micra Fahrerin während eines starken Schneeschauers auf der Bundesstraße 68 von Kleinenberg nach Lichtenau. Auf der schneebedeckten Fahrbahn setzte sie zum Überholen eines Lastwagens an und geriet ins Schleudern. Der Wagen überschlug sich und blieb im linken Straßengraben liegen, die Fahranfängerin erlitt leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst musste nicht eingesetzt werden.  

Ein 24-jähriger Opel Combo Fahrer beschleunigte gegen 15.55 Uhr auf der Kreisstraße 2 am Ortsausgang von Borchen-Dörenhagen sein Fahrzeug. Der Wagen brach auf Schneematsch aus und kam nach links von der Straße ab, was dazu führte, dass das Auto auf die Fahrerseite kippte und gegen einen Baum prallte. Der verletzte Fahrer konnte sich aus dem Kombi befreien, andere Autofahrer leisteten Erste Hilfe. Mit einem Rettungswagen wurde der 24-Jährige zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.  

Zwischen 15.30 Uhr und 17.00 Uhr musste zudem die Kreisstraße 26 zwischen Lichtenau und Willebadessen wegen Schneefalls und Glatteis gesperrt werden. Nachdem der Winterdienst die Straße geräumt und gestreut hatte, wurde die Sperrung aufgehoben.  

Auch bei Altenbeken-Buke kam es zu Behinderungen durch Schneefall. Zwei Autos rutschten in den Graben. Schäden blieben dabei aus. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Mittwoch, den 21. November 2018 um 14:57 Uhr