Jugendliche setzt Auto unbeabsichtigt in Bewegung, Unfall

Dienstag, den 21. August 2018 um 14:10 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Die Polizei und der Rettungsdienst waren bei dem Vorfall vor Ort. Die Polizei und der Rettungsdienst waren bei dem Vorfall vor Ort. Symbolbild: 112-magazin.de

PADERBORN. Eine Jugendliche hat am Montagnachmittag in Schloß Neuhaus unbeabsichtigt ein Auto in Bewegung gesetzt, das anschließend mit einem weiteren Auto kollidierte.

Dabei wurde die Schülerin leicht verletzt und es entstand ein geringer Sachschaden. Nach Angaben der Mutter hatte sie gegen 17.50 Uhr ihre beiden 12 und 14 Jahre alten Töchter vorgeschickt, damit diese in dem vor dem Haus geparkten Auto auf sie warten. Die 14-Jährige erklärte Polizeibeamten später gegenüber, dass sie mit ihrer Schwester zunächst im Auto gewartet hatte. Währenddessen hatte sie auf dem Fahrersitz gesessen und ein Bein aus dem Auto gehalten.

Sie habe die Zündung starten wollen, um das Radio einzuschalten. Dabei hatte sie den Zündschlüssel jedoch zu weit gedreht, sodass der Motor gestartet wurde und der Opel Astra, bei dem der vierte Gang eingelegt war, nach vorne rollte. Der PKW stieß gegen einen daneben geparkten VW Sharan. Die geöffnete Fahrertür prallte gegen eine Hauswand und klemmte das rechte Bein des Mädchens ein.

Der 42-jährige Halter des Sharan, der sich im Haus aufgehalten hatte, hörte die Schreie der Jugendlichen und sah das Malheur. Er nahm den Gang raus und ließ das Auto zurückrollen, damit das Bein des Mädchens wieder befreit werden konnte.

Sie erlitt eine Kratzwunde am Knöchel und wurde vorsorglich für weitere Untersuchungen mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Dienstag, den 21. August 2018 um 14:28 Uhr