Erneuter Diebstahl eines BMW

Freitag, den 20. Juli 2018 um 13:49 Uhr Verfasst von  Aneudis Taveras
Einen neuwertigen BMW X6 entwendeten Täter, indem sie das Keyless-go-System ausnutzten. Einen neuwertigen BMW X6 entwendeten Täter, indem sie das Keyless-go-System ausnutzten. Symbolbild: 112-magazin.de

DELBRÜCK. Seit Ende Juni sind im Kreis Paderborn sechs BMW's unterschiedlicher Baureihen und -jahre gestohlen worden, in Delbrück ist in der Nacht zu Freitag ein weiterer BMW - ein neuwertiger BMW X6 - entwendet worden.

Leicht haben es die Täter bei Fahrzeugen mit einem "keyless-go"-System. Im aktuellen Fall hatte der BMW-Besitzer seinen schwarzen SUV, Baujahr 2017, mit PB-Kennzeichen am Donnerstag gegen 19 Uhr in der Einfahrt seines Reihenhauses geparkt. Morgens um 5.30 Uhr fiel der Diebstahl auf. Spuren hatten die Täter keine hinterlassen. Wie die meisten der in den letzten Wochen gestohlenen Fahrzeuge, war auch der X6 mit einem "keyless-go"-System ausgestattet.  

Schlüssellose Schließsysteme sind bequem für den Autofahrer. Es reicht, den Schlüssel in der Tasche zu haben. Der Wagen öffnet sich sobald das verschlüsselte Signal des im Schlüssel verbauten Chips von der Fahrzeugelektronik empfangen wird. Per Knopfdruck kann der Wagen ebenfalls ohne Schlüsseleinsatz gestartet werden. Täter verlängern mittels einer Verstärkung die Reichweite und Feldstärke des verschlüsselten Signals, sodass die Elektronik des Fahrzeugs davon ausgeht, dass der Chip in unmittelbarer Nähe ist. Damit können die Täter dann wie der berechtigte Fahrzeugführer agieren. Ist das Fahrzeug einmal entriegelt und gestartet, erfolgt keine weitere Überprüfung seitens der Fahrzeugelektronik. Mit dieser Methode können die Täter das Funksignal eines im Wohnhaus liegenden Schlüssels auffangen und verstärken um die Reichweite des Originalsignals zu erweitern.

Gleiches gilt, wenn sich der Autofahrer mit dem Schlüssel im Umfeld des Fahrzeugs aufhält. Die kriminellen Funkwellen-Verstärker funktionieren nur in Kombination mit dem Schlüssel. Sollte der Motor des Fahrzeugs außerhalb der Reichweite des Schlüssel-Signals durch beispielsweise Spritmangel oder Abwürgen zum Stehen kommen, ist der Täter nicht mehr in der Lage, das Fahrzeug erneut zu starten.  

Zum Schutz vor Autodieben sollte das schlüssellose System - wenn möglich - abgeschaltet oder das Funksignal mit geeigneten Mitteln abgeschirmt werden. Wie sich Autobesitzer vor Diebstählen schützen können und welche Maßnahmen bei "keyless-go"-Systemen wirksam sind, ist unter polizei-beratung.de ausführlich dargestellt: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl-und-einbruch/diebstahl-rund-ums-kfz/tipps/  

Auch Automobil-Clubs sowie die Fachsparten verschiedener Institutionen und Medien haben sich mit dem Thema beschäftigt und weiterführende Informationen im Internet eingestellt. (ots/r)

- Anzeige -


Zuletzt geändert am Freitag, den 20. Juli 2018 um 13:56 Uhr