Mehrere hunderttausend Euro Schaden bei Wohnhausbrand

Freitag, den 01. September 2017 um 12:04 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Mehrere Feuerwehren waren am frühen Morgen in Erfurtshausen im Einsatz. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Mehrere Feuerwehren waren am frühen Morgen in Erfurtshausen im Einsatz. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Foto: pfa/Archiv

AMÖNEBURG. Ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro ist am frühen Freitagmorgen bei einem Wohnhausbrand im Amöneburger Ortsteil Erfurtshausen entstanden. Das betroffene Zweifamilienhaus ist laut Polizei nicht mehr bewohnbar. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Das Feuer in dem massiv erbauten freistehenden Zweifamilienhaus in der Ortsrandlage brach gegen 5 Uhr früh aus noch unbekannten Gründen aus. Alle vier Anwesenden konnten das Haus unverletzt verlassen.

Die Feuerwehren aller Ortsteile von Amöneburg, unterstützt durch die Wehren aus Kirchhain, Schweinsberg und Homberg/Ohm, löschten das Feuer. Durch den Brand entstand ein erheblicher Schaden von vermutlich mehreren hunderttausend Euro und das Haus ist unbewohnbar.

Die ersten Untersuchungen der Polizei ergaben keine Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Brandstiftung. Die Experten der Kriminalpolizei Marburg übernehmen die Ermittlungen, um die Ursache zu klären. (ots/pfa) 

Anzeige:



Zuletzt geändert am Freitag, den 01. September 2017 um 12:17 Uhr