Drogen am Steuer, Flucht zu Fuß: Polizisten sind schneller

Donnerstag, den 24. August 2017 um 05:34 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Polizisten stoppten am späten Abend in Brilon einen 26-Jährigen, der unter Drogeneinfluss am Steuer saß. Der junge Mann versuchte vergeblich, zu Fuß zu flüchten. Polizisten stoppten am späten Abend in Brilon einen 26-Jährigen, der unter Drogeneinfluss am Steuer saß. Der junge Mann versuchte vergeblich, zu Fuß zu flüchten. Foto: pfa/Archiv

BRILON. Mit einer Flucht zu Fuß hat ein Autofahrer nach einer Kontrolle am späten Abend in Brilon versucht, die angeordnete Blutentnahme zu umgehen. Die Polizisten waren jedoch schneller und nahmen den Mann trotz seiner Gegenwehr fest.

Polizisten stoppten am späten Mittwochabend gegen 22.30 Uhr auf der Hoppecker Straße in Brilon einen 26-jähriger Autofahrer zu einer Kontrolle. Da der junge Mann am Steuer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln zu stehen schien, wurde ein Drogenvortest durchgeführt. Dieser zeigte ein positives Ergebnis an, woraufhin dem Mann auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen werden sollte.

"Dies gefiel ihm nicht und er versuchte, zu Fuß zu flüchten", sagte am frühen Morgen ein Polizeisprecher. Nach einer kurzen Strecke hätten die Polizisten den 26-Jährigen jedoch eingeholt und seine Flucht damit beendet. Trotz geleisteter Gegenwehr gelang es den Polizisten, ihn mit zur Polizeiwache genommen. Da er auch hier immer wieder aggressiv wurde, musste er die Nacht zur Ausnüchterung dort verbringen.

Durch den geleisteten Widerstand waren die kontrollierenden Beamten und auch der Autofahrer jeweils leicht verletzt worden. Für den 26-Jährigen sind nun Anzeigen die Folge - wegen der Fahrt unter Drogeneinfluss und wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. (ots/pfa) 

Anzeige:



Zuletzt geändert am Donnerstag, den 24. August 2017 um 07:20 Uhr