Rehen ausgewichen, gegen Leitplanke: Zwei Verletzte

Donnerstag, den 27. April 2017 um 22:21 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Rettungskräfte brachten die beiden Verletzten ins Krankenhaus. Rettungskräfte brachten die beiden Verletzten ins Krankenhaus. Foto: pfa/Archiv

BRILON. Als er mehreren Rehen auf der Fahrbahn auswich, hat ein 18 Jahre alter Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Das Auto schleuderte gegen die Leitplanke, Fahrer und Beifahrerin zogen sich dabei leichte Verletzungen zu.

Der Unfall passierte am späten Mittwochabend gegen 23 Uhr auf der B 516. Ein 18-jähriger Autofahrer aus Warstein fuhr auf der Bundesstraße in Richtung Rüthen. Im Bereich der sogenannten Glatteiskurve liefen nach Angaben der beiden Autoinsassen fünf Rehe über die Fahrbahn. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der Mann aus.

Hierdurch geriet das Auto ins Schleudern und stieß mehrfach gegen eine Schutzplanke. Dabei wurden der Fahrer und seine 21-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Das Auto musste abgeschleppt werden. Angaben über die Schadenshöhe machte die Polizei am Donnerstag nicht. (ots/pfa)  


Zuletzt geändert am Donnerstag, den 27. April 2017 um 22:42 Uhr