Nichts zu essen bekommen: Bettler zieht blank

Mittwoch, den 12. April 2017 um 22:32 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Der etwa 60 Jahre alte Bettler nahm demonstrativ eine Serviette und wischte sich damit sein entblößtes Hinterteil ab. Die Bundespolizei sucht nun nach dem Mann. Der etwa 60 Jahre alte Bettler nahm demonstrativ eine Serviette und wischte sich damit sein entblößtes Hinterteil ab. Die Bundespolizei sucht nun nach dem Mann. Foto: ots/Archiv

KASSEL. Ein bislang unbekannter Bettler hat in einem Schnellrestaurant im ICE-Bahnhof Wilhelmshöhe die Hose runtergezogen und seinen nackten Hintern gezeigt. Damit reagierte der Mann am späten Dienstagabend darauf, dass man ihm kein Essen gab.

Der Bettler zog nicht nur blank, sondern nahm nach Angaben der Bundespolizei auch noch demonstrativ eine Serviette und wischte sich damit sein Hinterteil ab. Anschließend verschwand der Mann.

Nach Zeugenaussagen soll es sich hierbei um einen etwa 60 Jahre alten Mann gehandelt haben. Er war etwa 1,75 Meter groß, trug einen orangefarbenen Pullover und eine Jeanshose.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat Ermittlungen aufgenommen. Wer Angaben zu dem Mann machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0561/81616-0 bei der Bundespolizei zu melden. (ots/pfa)  

Anzeige:



Zuletzt geändert am Mittwoch, den 12. April 2017 um 22:55 Uhr