Weihnachtsbaum in Flammen: 80.000 Euro Schaden

Montag, den 16. Januar 2017 um 00:26 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Feuerwehrleute aus mehreren Ortsteilen von Hofgeismar waren im Einsatz. Feuerwehrleute aus mehreren Ortsteilen von Hofgeismar waren im Einsatz. Foto: pfa/Archiv

HOFGEISMAR. Die Flammen eines brennenden Weihnachtsbaumes sind am Sonntagabend in Hofgeismar auf Teile einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus übergegriffen. Die 78-jährige Bewohnerin erlitt vermutlich eine Rauchvergiftung. Der Schaden beträgt schätzungsweise 80.000 Euro.

Der Brand brach gegen 19.30 Uhr in einer Wohnung im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Mühlenstraße aus. Die 78-jährige Wohnungsinhaberin, die den Brand selbst meldete, hatte einen Bekannten zur Haustüre begleitet. Als sie zu ihrer Wohnung zurückkehrte, standen der Weihnachtsbaum sowie Teile der Wohnung in Flammen.

Die Besatzung eines Rettungswagens lieferte die Dame nach der Erstversorgung mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Kasseler Krankenhaus ein. Von den insgesamt sieben Bewohnern des Hauses befanden sich zu diesem Zeitpunkt noch eine 80-jährige Frau sowie ein 83-jähriger Mann in ihren Wohnungen. Beide konnten unverletzt aus dem Haus evakuiert werden.

Durch Rauchgase sowie eine beschädigte Tür wurde die benachbarte Wohnung im dritten Obergeschoss in Mitleidenschaft gezogen. Die unterhalb der Brandwohnung gelegene Wohneinheit wurde durch Löschwasser geschädigt. Der Gesamtschaden wird von den Beamten des Kriminaldauerdienstes Kassel auf 80.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr war mit Einsatzkräften aus mehreren Stadtteilen Hofgeismars im Einsatz. (ots/pfa) 


Zuletzt geändert am Montag, den 16. Januar 2017 um 00:36 Uhr