20-Meter-Böschung abgestürzt, auf Dach im Bach gelandet

Freitag, den 13. Januar 2017 um 18:58 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die 33-Jährige hatte bei dem Unfall viel Glück im Unfglück. Die 33-Jährige hatte bei dem Unfall viel Glück im Unfglück. Foto: pfa/Archiv

BRILON-WALD. Eine Autofahrerin ist eine 20 Meter tiefe Böschung hinuntergestürzt und auf dem Fahrzeug im Bachlauf der Hoppecke zum Liegen gekommen. Die 33-Jährige hatte Glück im Unglück und kam leicht verletzt davon.

Die Autofahrerin war am frühen Freitagmorgen um 4.20 Uhr auf der Bundestraße 251 von Brilon kommend in Richtung Brilon-Wald unterwegs. Auf schneeglatter Fahrbahn verlor die 33-Jährige die Kontrolle über ihr Auto, das ins Schleudern geriet und nach links von der Bundesstraße abkam.

Der Wagen stürzte eine etwa 20 Meter tiefe Böschung hinab und blieb auf dem Dach in der Hoppecke liegen. Der Frau gelang es, sich selbst aus dem Auto befreien. Sie hatte sich bei dem spektakulären Unfall leichte Verletzungen zugezogen. Den Schaden gab Polizeisprecher Holger Glaremin mit 12.000 Euro an. Er machte keine Angaben darüber, woher die Autofahrerin stammt. (ots/pfa) 


Zuletzt geändert am Freitag, den 13. Januar 2017 um 19:28 Uhr