Lichtenau: Wohnhaus bei Brand vollständig zerstört

Dienstag, den 06. September 2016 um 14:44 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Ein Einfamilienhaus im Lichtenauer Ortsteil Herbram fiel am Dienstag einem Brand zum Opfer. Ein Einfamilienhaus im Lichtenauer Ortsteil Herbram fiel am Dienstag einem Brand zum Opfer. Foto: pfa/Archiv

LICHTENAU. Ein Einfamilienhaus in Lichtenauer Ortsteil Herbram ist am Dienstagmorgen durch ein Feuer vollständig zerstört worden. Verletzt wurde niemand, die anwesenden Bewohner retteten sich rechtzeitig ins Freie.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war gegen 8 Uhr der 21 Jahre alte Sohn der dreiköpfigen Familie, der sich zu dem Zeitpunkt im Obergeschoss aufhielt, durch das Piepen eines Rauchmelders auf das Feuer aufmerksam geworden. Er informierte sofort seinen Vater (56), der sich im Erdgeschoss des an der Neuenheerser Straße gelegenen Hauses befand. Die Mutter war zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause. Zeitgleich sah ein Nachbar (70) das brennende Dach. Gerade als er an der Tür des brennenden Hauses klopfte, um seine Nachbarn zu warnen, verließen diese das Haus.

Trotz des massiven Löscheinsatzes der Feuerwehr brannte das Haus vollständig aus. Wegen des hohen Brandschadens besteht akute Einsturzgefahr, so dass die Brandermittler der Polizei bislang noch nicht in das Haus vordringen konnten, um nach der Brandursache zu suchen. Aufgrund der großen Hitzeentwicklung kam es auch zu Schäden an vier benachbarten Häusern. Angaben zur Schadenshöhe machte die Polizei bislang nicht. (ots/pfa) 

Anzeige:

Zuletzt geändert am Dienstag, den 06. September 2016 um 15:36 Uhr