Rennradfahrerin bei Sturz schwer verletzt: Hubschrauber

Samstag, den 20. August 2016 um 00:09 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Luftretter flogen die schwer verletzte Rennradfahrerin in eine Siegener Klinik. Luftretter flogen die schwer verletzte Rennradfahrerin in eine Siegener Klinik. Foto: Matthias Böhl/Archiv

BAD BERLEBURG. Beim Sturz mit ihrem Rennrad ist eine 29 Jahre alte Radsportlerin aus dem Münsterland am Freitagnachmittag schwer verletzt worden. Die junge Frau wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Siegen geflogen.

Mit ihren Rennrädern waren die 29-Jährige und ihr 32 Jahre alter Ehemann am frühen Freitagnachmittag gegen 14.20 Uhr auf der Berleburger Straße in Girkhausen unterwegs. Die Frau fuhr ihrem Mann hinterher und touchierte bei sportlicher Fahrweise aus bislang ungeklärter Ursache mit dem Vorderrad das Hinterrad des vorausfahrenden Velos.

Die Freizeitsportlerin stürzte und zog sich neben Schürfwunden auch schwere Verletzungen am Becken zu. Sie wurde mit dem ADAC-Rettungshubschrauber Christoph 25 in ein Siegener Krankenhaus geflogen. Ihr Mann hatte die Kontrolle über sein Fahrrad behalten, war nicht gestürzt und somit bei dem Zusammenstoß unverletzt geblieben, wie die Polizei mitteilte. (ots/pfa) 


Ein Rennradfahrer verunglückte am Donnerstagabend im Kreis Kassel tödlich:
Rennradfahrer stirbt nach Zusammenstoß mit Auto (18.08.2016)

Zuletzt geändert am Samstag, den 20. August 2016 um 00:22 Uhr