Autofahrer attackiert Radfahrer

Dienstag, den 23. August 2011 um 18:05 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Äußerung eines Radfahrers ließ einen Autofahrer ausflippen. Die Äußerung eines Radfahrers ließ einen Autofahrer ausflippen. Foto: pr/Archiv

WINGESHAUSEN. Ein Autofahrer hat sich über einen Radfahrer geärgert - und ihn wenig später attackiert. Der Radler stürzte. Der 52-jährige Radfahrer befuhr am Sonntag um 18.17 Uhr die Alte Landstraße in Wingeshausen in Richtung Aue. Auf dieser Straße parkte ein Pkw mit geöffneter Fahrertür. Das veranlasste den Radfahrer laut Polizei zu der Äußerung "Mitten auf der Straße". Das nahm der 41-jährige Autofahrer zum Anlass, den Radfahrer zu verfolgen und ihn zur Rede zu stellen. Zunächst fuhr er neben den Radfahrer und beschimpfte ihn auf einer Strecke von etwa 200 bis 300 Metern durch das geöffnete Beifahrerfenster.

Der Fahrradfahrer entgegnete ihm, der Mann am Steuer solle ihn in Ruhe lassen. Der 41-jährige lenkte seinen Wagen jedoch anschließend abrupt nach rechts. Der Radfahrer musste nach rechts auf den Gehweg ausweichen, um eine seitliche Kollision zu vermeiden. Auf dem Gehweg kam er zu Fall, blieb aber unverletzt. Am Fahrrad entstand jedoch Sachschaden von rund 150 Euro.

Der Autofahrer gab nun Vollgas und machte sich aus dem Staub. Weil der Radfahrer sich Teile des Kennzeichens gemerkt hatte, gelang es der Polizei, den 41-Jährigen zu ermitteln. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Hinter dem 41-Jährigen befuhr ein blauer Peugeot die Alte Landstraße. In dem Wagen sollen zwei Frauen gesessen haben. Da sie den Vorfall beobachtet haben könnten, werden sie gebeten, sich als Zeugen mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Die Telefonnummer lautet 02751/909-0.

Zuletzt geändert am Dienstag, den 23. August 2011 um 22:46 Uhr