Kassel: Mit Schlagstock bewaffneter Tablet-Dieb gefasst

Montag, den 13. Juni 2016 um 11:57 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Bundespolizei nahm den Dieb noch im Bahnhof fest. Die Bundespolizei nahm den Dieb noch im Bahnhof fest. Foto: ots/Archiv

KASSEL. Einem Fahrgast ist im ICE kurz vor dem Halt in Wilhelmshöhe ein Tablet-Computer gestohlen worden. Der flüchtige Täter verschwand auf dem Bahnsteig, wurde aber später gefasst. Weil der 29-Jährige einen verbotenen Teleskopschlagstock und mehrere Schlagringe bei sich hatte, muss er sich neben dem Diebstahl auch wegen unerlaubten Waffenbesitzes verantworten.

Laut Polizeibericht von Montag war es am Freitag zu dem Vorfall gekommen. Der 29-jährige Täter aus dem Landkreis Passau fuhr im ICE von München in Richtung Hamburg. Unmittelbar vor dem Halt im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe entwendete er einem Mitreisenden ein Samsung-Tablet. Das Opfer bemerkte den Diebstahl sofort und verfolgte den Dieb im Bahnhof Wilhelmshöhe, konnte ihn jedoch nicht ergreifen.

Er begab sich zurück in den Zug. Nach Abfahrt schilderte er zwei mitreisenden uniformierten Polizeibeamten den Vorfall. Die Polizisten informierten umgehend die Bundespolizei in Kassel - mit Erfolg: Nach kurzer Fahndung im Bahnhof entdeckte eine Streife der Bundespolizei den Dieb nahm ihn fest.

Die Polizisten staunten nicht schlecht, denn bei der Durchsuchung des Mannes fanden sie nicht nur den zuvor gestohlenen Computer, der junge Mann war auch im Besitz mehrerer verbotener Schlagringe und eines Teleskopschlagstocks. Gegen ihn wurden Strafverfahren eingeleitet. Er hat sich nun wegen Diebstahls und unerlaubten Waffenbesitzes zu verantworten.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Montag, den 13. Juni 2016 um 12:36 Uhr