Drei Autos zusammengeschoben: 20.000 Euro Schaden

Samstag, den 28. Mai 2016 um 18:19 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Insgesamt vier Autos waren an dem Auffahrunfall beteiligt, bei dem sich ein Mann Verletzungen zuzog. Insgesamt vier Autos waren an dem Auffahrunfall beteiligt, bei dem sich ein Mann Verletzungen zuzog. Foto: pfa/Archiv

KASSEL. Drei stehende Autos hat ein 66-Jähriger bei einem Auffahrunfall in Kassel zusammengeschoben. Dabei entstand an den vier beteiligten Fahrzeugen ein Gesamtschaden von 20.000 Euro. Ein Fahrer wurde leicht verletzt.

Zu dem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen kam es am Samstagvormittag gegen 11.15 Uhr. Die vier Fahrzeuge waren hintereinander auf der Loßbergstraße in Richtung Wolfhager Straße unterwegs. In Höhe der Hausnummer 12 musste das erste Fahrzeug, gefahren von einem 55-Jährigen aus Kassel, verkehrsbedingt anhalten. Die beiden dahinter fahrenden Autos, gesteuert von zwei 58 und 59 Jahre alten Männern aus Kassel, hielten rechtzeitig an. Nicht so das vierte Fahrzeug, das eine 66-Jährige aus Kassel steuerte: Vermutlich aus Unachtsamkeit fuhr sie fast ungebremst auf die vorausfahrenden Fahrzeuge auf und schob diese ineinander. Hierbei wurde der 59-Jährige leicht verletzt.

An den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden von 20.000 Euro. Zwei der beteiligten Autos mussten abgeschleppt werden. Die Loßbergstraße blieb für etwa eine halbe Stunde stadtauswärts voll gesperrt.


Erst am Montag hatte es in Kassel einen ähnlichen Unfall gegeben:
Sechs Autoinsassen bei Auffahrunfall in Kassel verletzt (23.05.2016)

Zuletzt geändert am Sonntag, den 29. Mai 2016 um 06:00 Uhr