Kassel: 18-Jähriger stürzt von Dachterrasse und stirbt

Freitag, den 27. Mai 2016 um 14:39 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für den 18-Jährigen tun. Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für den 18-Jährigen tun. Foto: pfa/Archiv

KASSEL. Ein 18-Jähriger ist während einer Party von der Dachterrasse eines vierstöckigen Mehrfamilienhauses an der Reginastraße gestürzt und ums Leben gekommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand spricht alles für einen tragischen Unfall. Hinweise auf ein Fremdverschulden oder eine Selbstabsicht liegen den Ermittlern bislang nicht vor.

Der aus Kassel stammende 18-Jährige war Gast einer Feier mit zwölf weiteren jungen Leuten, die in der zur Dachterrasse gehörenden Wohnung stattfand. Er hielt sich laut Polizei zur Unfallzeit gegen 2 Uhr am frühen Donnerstagmorgen alleine auf der Dachterrasse auf, die mit einem Geländer gesichert ist. Der genaue Unfallhergang ist bislang nicht geklärt. "Die Gesamtumstände, Spurenlage und das Verhalten des 18-Jährigen vor seinem Sturz, sprechen allerdings am ehesten für einen Unfall", sagte am Freitag Polizeisprecher Torsten Werner.

Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten berichten, war schnell klar, dass kein übermäßiger Alkohol bei der Feier getrunken wurde. Hinweise und Beschwerden über ruhestörenden Lärm oder andere Auffälligkeiten liegen der Kasseler Polizei nicht vor. Die weiteren Ermittlungen werden beim Kommissariat 11 der Kasseler Kripo geführt. Angaben darüber, wer den 18-Jährigen fand, machte der Polizeisprecher nicht.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Freitag, den 27. Mai 2016 um 15:22 Uhr