Ohne Führerschein, aber mit Drogen: Blutprobe, Anzeige

Montag, den 09. Mai 2016 um 12:18 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Polizei in Warburg stoppte einen Autofahrer, der keinen Führerschein hat und vermutlich unter Drogeneinfluss stand. Die Polizei in Warburg stoppte einen Autofahrer, der keinen Führerschein hat und vermutlich unter Drogeneinfluss stand. Foto: pfa/Archiv

WARBURG. Einen Autofahrer, der keinen Führerschein besitzt und offenbar unter dem Einfluss berauschender Substanzen am Steuer saß, hat die Polizei in Warburg aus dem Verkehr gezogen. Den 33-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren.

Eine Streife der Warburger Polizei stoppte den VW Golf des Warburgers am späten Sonntagabend gegen 23.40 Uhr in der Straße Göringsgraben und kontrollierte den Mann am Steuer.

Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der 33 Jahre alte Fahrer überhaupt keinen Führerschein besitzt. Weiter ergab sich der Verdacht, dass er den Golf unter Drogeneinfluss fuhr. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme angeordnet und Anzeige gegen den Mann erstattet.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Montag, den 09. Mai 2016 um 12:32 Uhr