Doppelt gesehen? Betrunkener Fahrer rammt Audi mit Audi

Sonntag, den 24. April 2016 um 15:44 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Polizei ordnete eine Blutentnahme an. Außerdem stellten die Beamten den Führerschein des 29-Jährigen sicher. Die Polizei ordnete eine Blutentnahme an. Außerdem stellten die Beamten den Führerschein des 29-Jährigen sicher. Foto: pfa/Archiv

WARBURG. Ein hoher Gesamtschaden ist in der Nacht zu Sonntag bei einem Verkehrsunfall in Warburg-Germete entstanden, an dem zwei Audis beteiligt waren. Obwohl ein betrunkener Fahrer verantwortlich war, sah dieser trotz des Alkohols keineswegs doppelt - es handelte sich zufällig um zwei Wagen desselben Herstellers.

Der 29-jährige Unfallverursacher war zu nicht genannter Uhrzeit auf der Straße Am Brunnen aus Richtung Schützenhalle kommend in Richtung Quellenstraße gefahren, als er mit seinem Audi gegen einen geparkten Audi stieß, der am rechten Fahrbahnrand stand. Dabei entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellen die Polizeibeamten fest, dass der Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Gegen den Fahrer, der eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und seinen Führerschein abgeben musste, erging Verkehrstrafanzeige.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.


Weitere Unfälle unter Alkoholeinwirkung gab es ebenfalls in der Nacht zu Sonntag in Waldeck-Frankenberg:
Alkohol: BMW überschlägt sich bei Friedrichshausen (24.04.2016, mit Fotos)
Betrunken gegen Mauer: 24-Jähriger gibt "Pappe" ab (24.04.2016, mit Fotos)

Zuletzt geändert am Sonntag, den 24. April 2016 um 16:03 Uhr