Warburg: Einbrecher knacken Bank-Schließfächer

Samstag, den 12. März 2016 um 21:01 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
In einem Geldinstitut in Warburg knackten Einbrecher mehrere Schließfächer. In einem Geldinstitut in Warburg knackten Einbrecher mehrere Schließfächer. Foto: pfa/Archiv

WARBURG. Nach ähnlichen Fällen in Siedlinghausen (Hochsauerlandkreis) und Bad Laasphe (Siegen-Wittgenstein) sind auch in einer Bank in Warburg Schließfächer aufgebrochen worden. Dabei entstand in der Nacht zu Samstag ein Schaden in bisher unbekannter Höhe.

Die Täter hatten in einem Geldinstitut eine Tür aufgebrochen und waren so an die Schließfächer gelangt, wovon sie mehrere knackten. Möglicherweise wurden die Täter gestört und flüchteten.

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Fahndung und sucht Zeugen, die in der Nacht zu Samstag gegen 0.10 Uhr in der Warburger Hauptstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben. Hinweise nimmt die Polizei in Warburg unter der Telefonnummer 05641/78800 entgegen.


Über die genannten anderen Fälle berichtete 112-magazin.de ebenfalls:
Einbrecher knacken Sparbuchfächer in Banken (08.03.2016)

Zuletzt geändert am Samstag, den 12. März 2016 um 21:24 Uhr