Frau vermisst: Kein Erfolg bei Suche mit Helikopter

Mittwoch, den 02. März 2016 um 16:48 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Die Polizei in Marburg sucht nach dieser Frau. Sie wurde zuletzt am Sonntag in der Nähe des Sportplatzes Haddamshausen gesehen. Die Polizei in Marburg sucht nach dieser Frau. Sie wurde zuletzt am Sonntag in der Nähe des Sportplatzes Haddamshausen gesehen. Foto: Polizei/Montage: pfa

WEIMAR. Bislang erfolglos hat sich die Suche nach einer seit Sonntag vermissten Frau aus Oberweimar gestaltet. Auch die Absuche mit einem Polizeihubschrauber erbrachte keinerlei Hinweise auf den Verbleib der 54-Jährigen.

Die Polizei sucht seit Dienstagmittag nach der Vermissten. Zur Unterstützung der Suche überflog am Mittwoch ein Polizeihubschrauber das nähere Gebiet rund um ihren Wohnort. Hinweise auf ihren Aufenthalt ergaben sich bislang nicht. Die auf Medikamente angewiesene, fast 55 Jahre alte Frau wurde zuletzt am Sonntagnachmittag auf dem Radweg parallel zur Landesstraße beim Sportplatz Haddamshausen gesehen. Sie trug eine rote Jacke und ging in Richtung Niederweimar.

Die Vermisste ist bewegungseingeschränkt und fällt durch ihren ruckhaften Gang auf. Sie ist 1,71 Meter groß und dick, hat dunkle, kurze Haare, ein lückenhaftes Gebiss, ein Doppelkinn und einen leichten Bartwuchs. Sie wirkt in ihrer abgetragenen Kleidung insgesamt ungepflegt. "Die Vermisste ist eigentlich schlecht zu Fuß und nach den Ermittlungen ohne Geld unterwegs", sagte am Mittwoch Polizeisprecher Martin Ahlich. Das schließe jedoch nicht aus, dass sie ihr gewohntes Umfeld verlassen habe.

Wer die Vermisste nach Sonntagnachmittag gesehen hat oder Angaben zu ihrem derzeitigen Aufenthaltsort machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Marburg in Verbindung zu setzen. Die Rufnummer lautet 06421/406-0.

Zuletzt geändert am Mittwoch, den 02. März 2016 um 17:11 Uhr