Täter klauen Tresor: Dreister Raub am helllichten Tag

Dienstag, den 14. Juli 2015 um 14:34 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Aus dem Personalraum einer Tankstelle in Heiligenrode haben unbekannte Täter am Montagnachmittag einen Tresor mit 500 Euro Bargeld geklaut. Die Polizei ermittelt. Aus dem Personalraum einer Tankstelle in Heiligenrode haben unbekannte Täter am Montagnachmittag einen Tresor mit 500 Euro Bargeld geklaut. Die Polizei ermittelt. Foto: Konstantin Stahl/Archiv

NIESTETAL-HEILIGENRODE. Einem dreisten Diebstahl ist am Montagnachmitag die Kassiererin einer Tankstelle in Niestetal-Heiligenrode zum Opfer gefallen. Dabei erbeuteten drei Männer einen Tresor mit 500 Euro Bargeld. Nun ermittelt die Polizei und sucht neben den Tätern vor allem Zeugen.

Wie die Beamten berichten, betraten gegen 17.45 Uhr drei Männer die Tankstelle: Einer verwickelte die Kassiererin in ein Gespräch, der zweite versperrte der Angestellten den Blick in den Personalraum - der dritte schlug währenddessen zu. Während des "Kundengesprächs" drang der dritte Täter unbemerkt in den Personalraum ein und ließ dort einen schwarzen, 40 mal 40 Zentimeter großen Tresor mitgehen. Danach verließ er unerkannt die Tankstelle. Ohne etwas gekauft zu haben, verließen dann auch die beiden übrigen Männer den Verkaufsraum. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge befand sich das Diebes-Trio schon einmal gegen 15.30 Uhr in der Tankstelle, um die Räume auszukundschaften.

Die drei Täter werden wie folgt beschrieben:

Der erste Täter ist etwa 20 bis Jahre alt und 1,70 bis 1,80 Meter groß. Er hat rotblonde kurze Haare und trägt einen Kinnbart. Zum Tatzeitpunkt trug er eine schwarze Baseballkappe mit pinkfarbenem NY-Symbol, eine hellbraune Steppweste und einen schwarzen Pullover mit einem weißen M auf der Brust. Er sprach gebrochen Deutsch mit italienischem oder spanischem Akzent. Der zweite Täter mit südländischem Aussehen ist ebenfalls etwa 20 bis 30 Jahre alt und 1,70 bis 1,80 Meter groß. Der Mann hat schwarze kurze Haare und trägt einen kurzen Vollbart. Er hatte ein graues Sweatshirt mit Kapuze und eine blaue Jeanshose an. Der dritte Täter mit ebenfalls südländischem Aussehen ist Anfang 20 und hat schwarze kurze Haare, zudem einen schwarzen Schnauzbart (Flaum). Er trug bei der Tat einen blauen Trainingsanzug und dunkle Turnschuhe mit hellen Streifen.

Die Beamten der Kasseler Kripo bitten Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und Hinweise auf die Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 0561/9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Zuletzt geändert am Dienstag, den 14. Juli 2015 um 17:17 Uhr