2,67 Promille: Fahrer flüchtet blutend von Unfallstelle

Montag, den 22. Juni 2015 um 13:32 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
In Baunatal hat ein Autofahrer am Montagmorgen einen Unfall gebaut. Trotz seiner Verletzungen flüchtete er von der Unfallstelle. Er hatte 2,67 Promille Alkohol im Blut. In Baunatal hat ein Autofahrer am Montagmorgen einen Unfall gebaut. Trotz seiner Verletzungen flüchtete er von der Unfallstelle. Er hatte 2,67 Promille Alkohol im Blut. Foto: pfa/Archiv

BAUNATAL. Mit 2,67 Promille Alkohol im Blut hat ein 35 Jahre alter Mann aus Baunatal am frühen Montagmorgen in der Lindenallee in Baunatal offensichtlich einen Verkehrsunfall gebaut. Obwohl er sich bei dem Unfall verletzte, flüchtete der Mann von der Unfallstelle - Polizeibeamte konnten den Verdächtigen aber noch in der Nähe der Unfallstelle stellen. Den Unfallfahrer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss.

Den Unfall in der Lindenallee in Baunatal hatten Zeugen gegen 5.45 Uhr bemerkt, sie alarmierten sofort die Polizei: Ein Autofahrer hatte die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war gegen einen Baum gefahren. Ein Zeuge hatte zudem beobachtet, wie der blutende Fahrer zu Fuß in Richtung Birkenallee türmte.

Polizeibeamte trafen den Mann schon kurze Zeit später in der Birkenallee an: Der 35-jährige Mann aus Baunatal hatte Verletzungen im Gesicht, die eindeutig auf den Unfall zurückzuführen waren, wie die Polizei berichtet: Die Beamten sicherten zudem Blutspuren am Fahrerairbag des Unfallfahrzeugs.

Zu seinen Verletzungen befragt, antwortete der Mann, dass er sich bei einer Schlägerei verletzt habe. Von dieser offensichtlichen Märchengeschichte ließen sich die Beamten aber nicht beeindrucken: Sie führten bei dem 35-Jährigen einen Atemalkoholtest durch - dieser ergab einen Wert von 2,67 Promille. Gegen den Unfallfahrer wurde daher ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Montag, den 22. Juni 2015 um 19:31 Uhr