Lastwagen fährt in Acker - 51.000 Euro Schaden

Dienstag, den 09. Juni 2015 um 16:48 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 62 ist ein Lastwagen in einem Acker gelandet. Sachschaden: 51.000 Euro. Als Unfallursache nannte die Polizei gesundheitliche Probleme des Lastwagenfahrers. Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 62 ist ein Lastwagen in einem Acker gelandet. Sachschaden: 51.000 Euro. Als Unfallursache nannte die Polizei gesundheitliche Probleme des Lastwagenfahrers. Foto: pfa/Archiv

KOMBACH. Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 62 zwischen Kombach und Friedensdorf ist am Dienstag ein Sachschaden von insgesamt 51.000 Euro entstanden: Auf dem Weg von Biedenkopf nach Buchenau war ein mit Altpapier voll beladener Sattelzug gegen 9.25 Uhr nach links über die Gegenfahrbahn gefahren und nach 80 Metern schließlich in einem Acker liegen geblieben. Als Unfallursache gab die Polizei gesundheitliche Probleme des 53 Jahre alten Lastwagenfahrers an.

Bei dem Unfall handelte es sich um einen Alleinunfall. Andere Fahrzeuge oder Verkehrsteilnehmer wurden zum Glück nicht in den Verkehrsunfall verwickelt. Somit ging der Unfall noch glimpflich aus, wie die Beamten feststellten. Der Lastwagenfahrer aus Anrode kam äußerlich unverletzt ins Krankenhaus.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall auf der Bundesstraße 62 in Richtung Buchenau rund 500 Meter hinter dem Abzweig nach Kombach - der Lastwagen fuhr ungebremst in den Acker und wurde dabei erheblich beschädigt. Der Sachschaden entstand nicht nur an dem nicht mehr fahrbereiten Sattelzug, sondern auch an dem Getreidefeld.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Dienstag, den 09. Juni 2015 um 18:45 Uhr