Brand: Rauchmelder verhindert Schlimmeres

Freitag, den 08. Mai 2015 um 13:21 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
In einer Wohnung in Schweinsberg ist Speiseöl in Brand geraten. Ein Rauchwarnmelder verhinderte Schlimmeres. In einer Wohnung in Schweinsberg ist Speiseöl in Brand geraten. Ein Rauchwarnmelder verhinderte Schlimmeres. Foto: Archiv

SCHWEINSBERG. Ein Brandmelder hat verhindert, dass am Donnerstagabend gegen 18.50 Uhr in einem Wohnhaus in Schweinsberg ein größerer Brand ausbrechen konnte. Nachdem Speiseöl, das nach der Zubereitung von Pommes Frites auf einem eingeschalteten Herd vergessen wurde, in Brand geraten war, löste der Rauchwarnmelder aus und machte viel Krach.

Zwar schlugen die Löschversuche der Bewohner fehl, durch den Brandmelder wurden aber auch die übrigen Hausbewohner alarmiert - die riefen die Feuerwehr. Dadurch forderte der Brand letztlich keine Verletzten. In der Küche im ersten Obergeschoss des Wohn- und Geschäftshauses am Marktplatz in Schweinsberg entstand nach ersten Schätzungen der Polizei jedoch ein Schaden von 15.000 Euro. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Freitag, den 08. Mai 2015 um 14:10 Uhr