51-Jährige bei Unfall mit Streifenwagen schwer verletzt

Dienstag, den 05. Mai 2015 um 09:00 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
Mit dem Rettungshubschrauber wurde die 51-Jährige ins Kasseler Klinikum transportiert. Mit dem Rettungshubschrauber wurde die 51-Jährige ins Kasseler Klinikum transportiert. Foto: pfa/Archiv

SCHWALMSTADT. Ein Streifenwagen ist auf einer Alarmfahrt mit dem Auto einer 51-Jährigen zusammengestoßen, die das Einsatzfahrzeug offenbar übersah. Die Frau erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der Polizist am Steuer des Funkwagens kam leicht verletzt davon.

Der Streifenwagen war am frühen Montagabend war gegen 19.30 Uhr mit Sonderrechten auf der Bundesstraße 454 aus Ziegenhain kommend in Richtung Treysa zu einem Einsatz unterwegs. Zur selben Zeit befuhr eine 51-jährige Frau aus Schwalmstadt mit ihrem Opel Astra Caravan das Industriegebiet in Treysa und wollte von der Straße In der Aue auf die B 454 einbiegen. Hierbei übersah sie vermutlich den Funkstreifenwagen und es kam in der Einmündung zum Zusammenstoß.

Die 51-Jährige zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Kassel transportiert. Der 50-jährige Polizeioberkommissar, der alleine mit dem Streifenwagen vom Typ Opel Zafira unterwegs war, wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Nach ambulanter Behandlung konnte er das Krankenhaus in Schwalmstadt wieder verlassen.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden von insgesamt etwa 25.000 Euro. Die Bundesstraße blieb bis 21.45 Uhr voll gesperrt.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Dienstag, den 05. Mai 2015 um 09:10 Uhr