Keine Zulassung, keine Versicherung: Flucht endet am Baum

Montag, den 27. April 2015 um 13:02 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
In Kassel war ein 21-Jähriger mit einem nicht zugelassenen und nicht versicherten BMW unterwegs. Bei der Flucht vor der Polizei landete er mit seinem Wagen an einem Baum. In Kassel war ein 21-Jähriger mit einem nicht zugelassenen und nicht versicherten BMW unterwegs. Bei der Flucht vor der Polizei landete er mit seinem Wagen an einem Baum. Foto: pfa/Archiv

KASSEL. Das wird teuer: Ein 21 Jahre alter Autofahrer aus Melsungen wird sich demnächst gleich wegen mehrerer Straftaten vor Gericht verantworten müssen. Die Taten hat er alle innerhalb kürzester Zeit begangen, auch die erheblichen Sachschäden wird der junge Mann aus der eigenen Tasche begleichen müssen. Wie die Kasseler Polizei berichtet, gefährdete der junge Autofahrer nicht nur den Straßenverkehr - zudem war sein Auto nicht zugelassen und auch nicht versichert.

Laut Polizei war der schwarze BMW des jungen Mannes der Besatzung eines Streifenwagens des Polizeireviers Kassel-Ost nachts gegen 0.30 Uhr am Großen Kreisel in Kassel aufgefallen - der Wagen war ohne amtliche Kennzeichen unterwegs. Deshalb wollten sie Beamten den Fahrer des Wagens kontrollieren - dazu schalteten sie beim Hinterherfahren das Blaulicht ein. Der BMW-Fahrer reagierte aber anders als erwartet: Er gab Gas und flüchtete mit überhöhter Geschwindigkeit. Bei seiner Flucht fuhr er am Autobahnzubringer auch über eine rote Ampel - mit weit über 100 Stundenkilometern raste er in Richtung Fuldabrück.

Um sich und andere nicht zu gefährden, blieb die Besatzung des Streifenwagens zunächst zurück - aber in Dörnhagen kam der schwarze BMW der Funkstreife wieder entgegen. Dabei fuhr der BMW-Fahrer dermaßen rücksichtslos, dass die Beamten nur mit Mühe und durch ein Ausweichmanöver einen Zusammenstoß verhindern konnten. Der BMW setzte seine Flucht anschließend ebenso rabiat fort - und zwar über die Kreisstraße 16 in Richtung Guxhagen und von dort über die Kreisstraße 115 in Richtung Guxhagen-Wollrode.

Es kam, wie es kommen musste: Im Einmündungsbereich zur Landesstraße 3460 kam der BMW wegen zu hohen Tempos auf nasser Straße ins Rutschen und knallte auf der anderen Straßenseite gegen einen Baum. Der verfolgende Streifenwagen kam anschließend an der selben Stelle ebenfalls ins Rutschen - er streifte aber nur die Leitplanke.

Bei dem Unfall wurde der 21-Jährige im Gesicht und am Arm leicht verletzt, er musste mit dem Rettungwagen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht werden. Die Beamten im Streifenwagen blieben unverletzt, an beiden Fahrzeuge entstand ein Gesamtschaden von 8000 Euro. Ob der junge Mann auch Alkohol oder Drogen konsumiert hat, konnte die Polizei noch nicht klären: Eine Blutprobe wird aktuell noch ausgewertet.

Anzeige:

Zuletzt geändert am Montag, den 27. April 2015 um 23:43 Uhr