Alkohol, Drogen: Polizei stellt zwei Führerscheine sicher

Montag, den 13. April 2015 um 18:53 Uhr Verfasst von  Sascha Pfannstiel
In Kirchhain und Marburg mussten zwei Autofahrer am Sonntag ihren Führerschein abgeben. Sie hatten Rauschmittel beziehungweise Alkohol konsumiert, stellte die Polizei fest. In Kirchhain und Marburg mussten zwei Autofahrer am Sonntag ihren Führerschein abgeben. Sie hatten Rauschmittel beziehungweise Alkohol konsumiert, stellte die Polizei fest. Foto: pfa/Archiv

KIRCHHAIN/MARBURG. In Kirchhain und in Marburg wurden zwei Autofahrer am Sonntag ihren Führerschein los - zum einen ein 19-Jähriger in Kirchhain, zum anderen ein 32-Jähriger in Marburg. Beide standen unter dem Einfluss von Rauschmitteln oder Alkohol, beide waren den aufmerksamen Beamten der Polizei aufgefallen.

In Kirchhain hatten die Beamten den 19 Jahre alten Autofahrer bemerkt, weil er aufallend langsam fuhr. Der junge Mann hatte nicht wahrgenommen, dass ein Streifenwagen direkt hinter ihm fuhr. Die Beamten hielten den Fahrer in seinem Audi schließlich in der Niederrheinischen Straße in Kirchhain an: Bei der Kontrolle ergaben sich Anzeichen dafür, dass der 19-Jährige Rauschmittel konsumiert hatte. Auch der Drogentest reagierte positiv, teilte die Polizei mit.  

Der 32 Jahre alte Autofahrer in Marburg musste seinen Führerschein abgeben, weil er unter deutlichem Alkoholeinfluss am Steuer eines Nissan saß. Nach einer Kontrolle in der Nacht zu Sonntag gegen 3.30 Uhr im Marburger Norden veranlasste die Polizei eine Blutprobe und stellte die Fahrerlaubnis des Mannes sicher. Der Alkotest zeigte mehr als 1,3 Promille, berichtete die Polizei. In beiden Fällen ergingen Strafanzeigen gegen die Männer.

Zuletzt geändert am Montag, den 13. April 2015 um 19:21 Uhr